Die Ukraine zerstört sich selbst und der Westen schaut händereibend zu

Die Gewalt in der Ostukraine ist eskaliert. Es wird geschossen, vergewaltigt, gemordet und Gebäude und darin befindliche Menschen angezündet. Anstatt sich um ein Ende der Gewalt zu bemühen, geht das Säbelrasseln weiter. Die EU und Amerika beschuldigen weiterhin Putin, die „pro-russischen Separatisten“ in ihrem Handeln zu bestärken und die Strippen im Hintergrund zu ziehen. Sie machen ihn verantwortlich für alles, was in Odessa und anderen ostukrainischen Städten schief gelaufen ist. Dabei fragt keiner nach dem Handeln der Regierung in Kiew, keiner stellt die Frage, warum die ukrainischen Truppen eine Stadt stürmen und das Feuer eröffnet haben. Warum? Weil es unbequem ist und nicht ins Bild des bösen Russen passt. Bis vor einigen Monaten hätte ich dies noch vehement abgestritten, aber inzwischen ist mir klar dass alles auf einen Krieg mit Russland hinausläuft. Das ist es, was Amerika will und die EU hat sich vor den Wagen der Kriegstreiber spannen lassen und stänkert munter mit. Die Belohnung? Wir, vor allem die Deutschen, dürfen uns weiterhin an der Seite unserer guten amerikanischen Freunde als treudoofe Bündnispartner präsentieren, die für Weltfrieden und Demokratie einstehen und diese gemeinsam mit der Weltpolizei auch durchzusetzen gedenken. Dass dabei schon mal Demokratie, Menschenrechte und Freiheit anderer Völker in den Dreck gezogen werden, darf dabei nicht weiter stören. Wir dürfen uns nicht an solchen Kleinigkeiten aufhalten.

Angela Merkel war kürzlich in Washington und traf sich dort u.a. mit Barak Obama. Neben der selbst inszenierten Krise in der Ukraine sprach man unter anderem auch über das Transatlantische Freihandelsabkommen (TTIP). Obama wollte sichergehen, dass wir bei all der Kriegstreiberei das wichtigste nicht aus den Augen verlieren; Freihandel ohne Grenzen oder Schutz von Bedürftigen, alles für den Profit der großen Konzerne. Verwundert es da etwa, dass der ganze Schlamassel in der Ukraine auch durch ein Freihandelsabkommen verursacht wurde, dessen Ziel es ist, die Ukraine und dessen Ressourcen auszubeuten, während sich die EU dumm und dämlich verdient? Das heißt, eigentlich verdienen sich nur die Konzerne eine goldene Nase, die EU und ihre Mitgliedsstaaten (und dementsprechend die Steuerzahler) sind diejenigen, die die Zeche zahlen, weil die Ukraine (wie andere EU Staaten auch) durch milliardenschwere Hilfstransfers am Leben erhalten werden muss.

Die Geschehnisse in Odessa gleichen übrigens von der Vorgehensweise her denen auf dem Maidan in Kiew. Soldaten oder Freiheitskämpfer in Uniformen, die in der einen oder anderen Weise Russland zuzuordnen sind, stürmen öffentliche Gebäude und schießen auf Menschen. Die Medien sind schnell dabei, Parallelen zu anderen Krisenherden zu ziehen und zaubern Bilder hervor die einen Freiheitskämpfer zeigen, der damals angeblich auch für Russland in Georgien gekämpft hat. Das soll beweisen, dass Russland auch hier seine Finger im Spiel hat. Dumm nur, dass dieser Mann behauptet, nie in Georgien gewesen zu sein. Was ändert das? Absolut nichts!
Die ersten beiden Links in meinen unten genannten Quellen schildern eindrucksvoll, was wirklich in Odessa geschah. Erfahren hat man dies allerdings nicht von unseren Systemmedien, sondern von Augenzeugen, Videomitschnitten etc, die ein ganz anderes Bild zeichnen, als was uns die Medien über Odessa und die „pro-russischen Separatisten“ erzählt haben.

Was man ebenso nicht erfährt ist die Rolle der ukrainischen Armee. Haben sie sich nicht genauso schuldig gemacht durch den Angriff einer Stadt, die es gewagt hat, sich gegen die Regierung in Kiew auszusprechen und den Wunsch zu äußern, lieber unabhängig zu sein anstatt von solchen Faschisten regiert zu werden, die sich einen Dreck scheren um die Sicherheit der russischstämmigen Bevölkerung in der Ukraine und dies auch mehrfach öffentlich kundgetan hat? Nur langsam erfährt man von der 400 Mann US Spezialeinheit, die sich ebenfalls in der Stadt aufgehalten hat und mit den Faschisten Hand in Hand gearbeitet hat, um Terror und Angst und Schrecken zu verbreiten. Die Geschehnisse um die Schüsse auf Demonstranten auf dem Maidan wurden bisher nicht aufgeklärt und die Kiewer Regierung und die Drahtzieher in Amerika haben auch kein Interesse daran, dies je aufgeklärt zu sehen, aber es steht die Vermutung, dass gerade solche Spezialeinheiten ins Land geschickt wurden, um die Situation zu eskalieren. Genau dies ist auch in Odessa geschehen. Man will Gewalt und Tote, die man Putin in die Schuhe schieben kann, um weitere lächerliche Sanktionen gegen ihn zu verhängen und –als Endziel- militärische Interventionen rechtfertigen zu können.

Warum spricht niemand über all die Ausländer im Land, die dort nichts zu suchen haben? Sie nennen sich Militärbeobachter, OSZE Beobachter, Experten für dieses oder jenes, aber was tun sie da wirklich? Die angeblich festgesetzten OSZE Beobachter in Slawjansk waren nachweislich nicht im Rahmen einer OSZE Mission im Land und hielten sich dort auf Einladung der ukrainischen Regierung auf. Da wir die Ziele dieser Marionettenregierung nicht wirklich kennen, kann man sich über diese Einladung so seine Gedanken machen. Die Anwesenheit dieser Leute, deren Beweggründe und Auftraggeber unbekannt sind, sollte nachfragenden Weltbürgern zu denken geben.

Im Übrigen spricht die Reaktion von Julia Timoschenko, die sich als Kandidatin für die Präsidentschaftswahlen in einigen Monaten aufstellen will, Bände (link 6): „Die ukrainische Ex-Regierungschefin und Präsidentenkandidatin Julia Timoschenko hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als „Schutz administrativer Gebäude“ und den Überfall der Radikalen auf ein Anti-Maidan-Lager als „friedliche Demonstration“ bezeichnet.“ Sie ist im Verdrehen der Tatsachen und dem Schaffen einer anderen Wahrheit genauso skrupellos und geübt wie unsere deutschen Systemmedien und unsere Politiker.

Die Tatsache, dass die Appelle der EU und Amerikas immer an Putin, nie aber an die Regierung in Kiew gerichtet sind, macht deutlich, wer hier eigentlich an der Macht ist. Die jetzige ukrainische Regierung ist so wichtig wie gute Sichtverhältnisse für einen Blinden. Sie sind Marionetten, deren Strippen woanders gezogen werden. Warum ermahnt der Westen Putin, die Durchführung der „demokratischen“ Wahlen in der Ukraine zu gewährleisten und zu unterstützen, nicht aber die Regierung in Kiew? Könnte es sein, dass es nicht im Interesse aller Beteiligten ist, dass die Ukraine endlich die Regierung bekommt, die sich die Bevölkerung wünscht und von der sie sich am besten vertreten fühlt? Die für die Interessen der ukrainischen Bevölkerung eintritt, nicht für Amerika oder die EU? Leider wird dies nicht geschehen, denn selbst wenn der Westen seine Hände nicht im Spiel hätte, gäbe es noch immer genügend Leute wie Julia Timoschenko, die sich wie Volkshelden feiern lassen und als volksnah präsentieren, dabei aber nur ihrem eigenen Vorteil zu Diensten sind. Der Wille des ukrainischen Volkes wird noch lange nicht gehört werden u.a. auch deswegen, weil es diesen geeinten Willen noch gar nicht gibt. Solange sich Teile des Landes mehr zu Russland und andere mehr zu Europa hingezogen fühlen, solange wird es Konflikte im Land geben, denn jede noch so gut gemeinte Politik ist zum Scheitern verurteilt.

Quellen:
(1) http://einarschlereth.blogspot.de/2014/05/bestialische-verbrechen-in-odessa-unter.html#more
(2) http://www.heise.de/tp/artikel/41/41668/1.html
(3) http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-krise-400-us-soeldner-von-academi-kaempfen-gegen-separatisten-a-968745.html
(4) http://www.deutschlandfunk.de/ukraine-berichterstattung-rebellion-der-leser.761.de.html?dram:article_id=285010
(5) https://www.youtube.com/watch?v=mWeU_4UEAq8 (die Festgenommenen in Slawjansk handelten nicht im Rahmen der OSZE-Mission und sind keine Beobachter)
(6) http://de.ria.ru/security_and_military/20140503/268409690.html

Advertisements

Tags: , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: