Der ganz normale Wahnsinn

Während wir tagtäglich von unseren systemtreuen Medien mit ausführlichen Erzählungen von Horrortaten der US finanzierten Terrorgruppe IS(IS) weiterhin von der Notwendigkeit des Krieges in Irak, Syrien & Co überzeugt und somit auf Kriegskurs gehalten werden sollen, gehen die grausamen Entdeckungen in der Ostukraine gänzlich im Bombenhagel unter. Und das ist auch so gewollt. Denn wie sollte die deutsche Regierung ihren zahlenden Steuersklaven sonst glaubhaft erklären, warum wir eine faschistische Regierung in Kiew unterstützen, die es während des Krieges in der Ostukraine zugelassen (vielleicht sogar angeordnet ?) hat, dass Zivilisten gefoltert und in Massen abgeschlachtet werden? Inzwischen wurde das vierte (!) Massengrab in der Ukraine gefunden und alle auf solchen Gebieten, die mehrheitlich von der ukrainischen Armee gehalten wurden. Die Leichen weisen Spuren von Folter auf, von Verbrennungen bis hin zu gebrochenen Knochen und Gelenken. Darüber hört man kein Wort in unseren Medien. Wie auch, schließlich sind sie alle damit beschäftigt, Vladimir Putin die Schuld für irgendeinen Blödsinn in die Schuhe zu schieben, da bleibt für Tatsachenberichte keine Zeit. Der Mann wurde gestern übrigens 62 Jahre alt. Irgendwo wird bestimmt gerade wieder ein Bericht darüber verfasst, wie er halbnackt, in russischem Wodka und Kaviar badend barbarisch seinen Geburtstag unter wilden Tieren feiert, denn dies ist ja das Bild, das unsere Qualitätsmedien gern von ihm zu zeichnen gedenken. Von dem wirklichen Barbaren Barack Obama und seinen best mates erfahren wir hingegen nichts.

Obwohl ich die Nachrichten nicht mehr verfolge und auch sonst der Fernseher meist nur ausgeschaltet Staub fängt bin ich mir ziemlich sicher, dass auch die landesweiten Demos und Protestaktionen am Tag der deutschen Einheit weitestgehend unbeachtet blieben. Dabei meine ich ausdrücklich nicht die von Politikern frequentierten Lügenveranstaltungen, wo sich Merkel, Gauck & Co die Klinge in die Hand gaben um uns von den Vorzügen der deutschen Einheit 1989 zu berichten und uns glaubhaft zu machen versuchen, dass es den Deutschen noch nie so gut ging, wir noch nie so vereint waren wie heute und dass man Unrechtsstaaten und ihre Regierungen bekämpfen muss. Dabei wird immer wieder gerne vergessen, dass die DDR Regierung nicht von außen bekämpft und abgesetzt wurde, sondern von innen und zwar von den mutigen Bürgern der ehemaligen DDR, die auf die Straße gegangen und für ihre Rechte eingetreten sind! Das war kein von den USA veranstalteter und hintenherum organisierter Regiemechange sondern politisch engagierte Menschen, die es satt hatten, von ihrer Regierung gegängelt und unterdrückt zu werden. Wieso nur verstehen das die Menschen heute im vereinten Deutschland nicht und gehen GEMEINSAM auf die Straße, um gegen Merkel und ihre Räuberbanden aus USA und EU zu demonstrieren und sie zum Teufel zu jagen?!

In diesem Zusammenhang möchte ich auch erwähnen, dass mir die Phrase „Unrechtsstaat DDR“ gewaltig auf den Magen schlägt. Sicher, es war nicht alles in Ordnung, was sich die Honecker Regierung zusammen mit der Stasi geleistet hat, und das möchte ich auch gar nicht gutheißen, aber mal ganz ehrlich, ist es nicht heutzutage um vieles schlimmer? Damals wurden die Bürger von ihrem eigenen Geheimdienst ausspioniert, heute ist es der eigene Bundesnachrichtendienst, der die Daten an den Meistbietenden verschärbelt und Amis und Briten mitlesen, mithören und aufzeichnen lässt. Das ist doch kein Deut besser als zu Zeiten der Stasi. Und damals haben wir wenigstens davon gewusst! Gäbe es heute keine Leute wie Edward Snowden, die ihr eigenes Leben und ihre Freiheit riskieren, um solche Missstände ans Licht zu bringen, dann hätten wir keine Ahnung, was da mit unseren Daten getrieben wird und wie unsere Privatsphäre mit Füssen getreten wird!

Am 03. Oktober fanden allein in Berlin dutzende Demos statt, zum Teil zum Thema „Tag der Wahrheit“, an dem sich Journalisten verpflichtet fühlen sollten, endlich mal nicht mehr zu lügen sondern nur die Wahrheit zu schreiben. Dass die schreibende Klasse noch nicht so weit ist, war mir klar und man sollte vielleicht auch nicht allzu hart mit ihnen ins Gericht gehen, schließlich müßen diese Leute auch ihre Familien ernähren und bangen um ihre Jobs. Nebenher fanden auch Antikriegsdemos und Friedensmahnwachen statt, zwei davon direkt vor dem Reichstag und vor dem Bundeskanzleramt.

Meiner Meinung nach sehr wichtige Protestmärsche gegen die NATO und die Bundesluftwaffe fanden zum zweiten Mal in Kalkar am Niederrhein vor der Seydliz – Kaserne statt. In Kalkar wurde das weltweit agierende NATO Luftkommando eingerichtet und dort werden Entscheidungen darüber gefällt, gegen welche Länder die USA mit Kampfdrohnen vorgehen wird. Auch wenn wir Deutschen uns gerne in die Tasche lügen, an den Kriegen der USA nicht beteiligt zu sein, stimmt dies schon lange nicht mehr. Die Kriege werden in Kalkar geplant und vom Militärstützpunkt Ramstein aus durchgeführt, wo Flugobjekte (Drohnen) und Marschflugkörper stationiert sind.

Wie praktisch übrigens, dass sich Ebola nun in Afrika ausbreitet und die USA „um Hilfe gebeten“ wurden, diese Tragödie in den Griff zu kriegen. Da kann man gleich die wenigen Ressourcen, die diese Länder haben (zum Beispiel Bodenschätze oder fruchtbares Land) abgreifen und sich daran bereichern, wie man das überall so macht. Was ich absolut nicht verstehe ist die Tatsache, warum nun Ebola auch weltweit bewusst verbreitet wird. Anders kann ich die Aktionen nicht deuten, wo an Ebola Erkrankte in weite Teile der Welt ausgeflogen werden um dort behandelt zu werden. Dann tauchen plötzlich Erkrankungsfälle auch in Europa auf (erst gestern der Fall der französischen Krankenschwester) und es wird Panik verbreitet. Was soll das? Dass diese Leute ordentlich behandelt werden müssen, ist mir vollkommen klar, aber kann man das nicht auf kleine Kreise beschränken und vielleicht ein Krankenhaus in einem Ort zum Ebola Behandlungszentrum machen, dort alle Ressourcen konzentrieren und die Fachkräfte dorthin verlegen? Zumal nach der Panikmache Tage später sowieso immer die freudige Nachricht verbreitet wird, dass diese Menschen von Ebola geheilt wurden. Wundern tut mich das nicht, denn wenn die USA diesen Virus in ihren eigenen Labors erzeugt haben, können sie ihn auch bekämpfen, die Frage ist nur, welche Leute von diesem Antivirus profitieren und warum man dies nicht in Afrika einsetzt, wo der Stoff wirklich gebraucht wird. Hier geht es natürlich wieder um Unmengen von Geld und es haben sich in den letzten Jahrzehnten bereits sehr viele Politiker und andere (Un-)Menschen dazu geäußert, dass die Welt überbevölkert ist und die Mengen drastisch reduziert werden müssen.

Ein weiterer Aufreger der letzten Wochen betrifft die Bundeswehr und die angeblichen Missstände bei deren Ausrüstung. Kommt es niemandem spanisch vor, dass unsere „Spitzenpolitiker“ erst von mehr Verantwortung Deutschlands in der Welt sprechen und davon, dass wir uns auch militärisch mehr einmischen müssen, wenn Menschen Unrecht getan wird. Und Wochen später hören wir tagtäglich, dass die Flugzeuge, Panzer und Kraftfahrzeuge der Bundeswehr plötzlich alle vor sich her rosten, auseinanderfallen und nicht mehr verlässlich eingesetzt werden können? Da frage ich mich, was unsere fleißige Rüstungsindustrie all die Jahre für einen Schrott produziert hat! Genaue Daten liegen mir gerade nicht vor, aber die Rüstungsausgaben der letzten Jahre waren bestimmt keine kleinen Posten im bundesdeutschen Haushalt und da fragt man sich doch, was mit diesem Geld passiert ist? Der merkelsche Sparzwang und Druck auf die öffentlichen Kassen für das Erreichen der magischen schwarzen Null hat sicher auch die Bundeswehr erreicht aber ich bin mir sicher, dass noch genügend Geld abgefallen ist, um den erhöhten Ausrüstungs- und Kriegsanforderungen unserer NATO Freunde Rechnung zu tragen. Vielleicht sollte sich unsere Waffen Uschi noch mal an den Küchentisch setzen und ihr Haushaltsbuch zücken und ganz genau nachrechnen, was mit ihrem Geld geschehen ist und wofür es eingesetzt wurde. Es kann doch nicht alles im Eurofighter Skandal versickert sein. Außerdem hat sie bereits angekündigt, dass es ungenutztes Geld im Etat gibt, welches dieses Jahr auch nicht mehr eingesetzt werden soll. Was soll das denn schon wieder? In anderen Bereichen ist es so, dass ungenutztes Geld im nächsten Etat fehlt, weil man davon ausgeht, dass dieses nicht benötigt wird. Deswegen gibt es ja gerade zum Jahresende hin so viele Baustellen in den Städten und Gemeinden, weil man den Geldtopf leeren muss. Gelten für unsere Uschi andere Regeln? Ich persönlich glaube dass momentan mal wieder eine Kampagne zur Beeinflussung der deutschen Meinung läuft, und das Volk einer späteren Steigerung der Rüstungsausgaben der Bundesregierung gnädig gestimmt werden soll. Schließlich kann es doch nicht sein, dass sich das Hochtechnologieland Deutschland im Ausland blamiert, weil ihre Ausrüstung so alt und verschlissen ist!

Eine gute Nachricht zum Schluss. Das Landgericht Hamburg hebt die einstweilige Verfügung gegen die ZDF Sendung „Die Anstalt“ und den darin aufgezeigten journalistischen Interessenkonflikten weitestgehend auf. In der Sendung wurde auf einer Schautafel dargestellt, wie führende Journalisten großer deutscher Zeitungen mit bestimmten atlantischen (Lobby) Organisationen verbändelt sind. Der ZEIT Herausgeber Josef Joffe und einer seiner Autoren Jochen Bittner erwirkten eine einstweilige Verfügung, weil sie ihre Persönlichkeitsrechte verletzt sahen. Komisch, als es um die Opfer und Hinterbliebenen der MH 17 Flugkatastrophe ging und deren Bilder, Namen und Lebensgeschichten in den deutschen Medien hoffiert wurden, kümmerte sich niemand um deren Persönlichkeitsrechte. Warum gibt es eigentlich keinen Aufschrei der Hinterbliebenen darüber, dass es noch immer keine verlässlichen Resultate aus der Flugschreiber Auswertung gibt oder dass der aufgezeichnete Funkverkehr zwischen Tower und Pilot noch immer nicht veröffentlicht wurde? Aber ich schweife schon wieder ab….

Quellen:

http://www.neues-deutschland.de/artikel/917783.der-krieg-beginnt-in-kalkar-hier-muss-er-gestoppt-werden.html

http://www.heise.de/tp/news/Josef-Joffe-und-Jochen-Bittner-scheitern-gegen-Die-Anstalt-ZDF-2412331.html

Advertisements

Tags: , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: