Aufreger der Woche 2. April 2015

Fangen wir beim aktuellsten Thema an: Ostern. Da höre ich heute Morgen im Radio bei Bayern1, wie viele Eier der Deutsche pro Jahr verbraucht, wie der Verbrauch zur Osterzeit ansteigt, wie viele Eier so ein Huhn legen kann und welche Höchstleistungen diese armen Tiere verbringen müssen. Alles super, Friede Freude Eierkuchen und keine Erwähnung darüber, wie es in den Hühnerställen weltweit zu geht. Deswegen hier mal die Kurzfassung: Hühner, die fürs Eierlegen gehalten werden, sind naturgemäß nur dann von Nutzen, wenn sie weiblich sind. Da man das Geschlecht solch eines Eies (vielleicht noch) nicht vorherbestimmen beziehungsweise beeinflussen kann bedeutet dies, dass all die männlichen Küken nicht gebraucht werden. Schon mal drüber nachgedacht, was mit denen geschieht? Die werden lebendig geschreddert und kommen auf den Müll. Wenn sie Glück haben, werden sie vorher vergast. Hören wir also Zahlen darüber, wie viele Millionen Hühner in Deutschland für unseren Eierkonsum schuften (hab mir die Zahlen von heute Morgen leider nicht gemerkt) , sollten wir immer im Hinterkopf behalten, wie viele männliche Küken dafür ermordet wurden. (1)

Dann sehe ich in der Werbung vom Kaufland einige Osterdeko Vorschläge und muss mich schon wieder aufregen. Vom Unsinn des Eierfärbens mal ganz abgesehen wird da vorgeschlagen, die Eier auszublasen und mit kleineren Löchern zu versehen, um sie als Mini- Blumenvasen zu verwenden, weil das so toll ausschaut. Vielleicht sollten wir bei all dem Wahnsinn mal innehalten und darüber nachdenken, wo all die Lebensmittel herkommen, wie sie hergestellt werden und wie die Tiere dafür leiden müssen!

Weitere Neuigkeit heute: der zweite Flugschreiber der Germanwings Maschine wurde heute endlich gefunden (der erste wurde ja leider nur in Form einer leeren Hülle aufgefunden). Komisch, so wie uns in den letzten Tagen die Selbstmordgeschichte des Co-Piloten präsentiert wurde, hätte man meinen können, dass die Ermittler bereits über alle notwendigen Infos verfügen, um zu diesen schwerwiegenden Schlussfolgerungen zu gelangen. Taten sie aber nicht. Bisher konnte man nur vermuten und das haben BILD & Co. auch fleißig getan. Nur leider haben sie dabei vergessen zu erwähnen, dass es sich nur um Spekulation handelt. Nicht nur, dass sie der trauernden Familie des Co-Piloten damit noch mehr Schmerz zugefügt haben, den sie ohnehin schon über den Verlust ihres Familienmitglieds verspürt haben müssen. Nein, sie haben auch das Bild eines Mannes auf der Titelseite abgedruckt, der mit der Geschichte überhaupt nichts zu tun hat. Er ist kein Pilot und hat das Pech, dem Co-Piloten ähnlich zu sehen. Ob sich die BILD entschuldigt hat, ist mir nicht bekannt. Aber sieht so gewissenhafte und gründliche Recherche aus?!

Wenn dieser unprofessionelle Umgang mit der Flugzeug Katastrophe keine ernsthaften Folgen in der deutschen Medienlandschaft hervorruft, verliere ich den letzten Funken von Hoffnung für unsere Presse. Andere haben die Konsequenzen bereits vorweg genommen und die Sache in die eigene Hand genommen. Wie zum Bespiel unter Link 2 zu sehen ist, hat man Herrn Kai Diekmann (Verantwortlicher bei der BILD Zeitung) die gleiche Behandlung zukommen lassen, wie er und seine Journalisten Kollegen in den letzten Monaten öfter angewendet haben. Konsequenzen haben andere auch endlich gezogen und es werden immer mehr. Etliche Tankstellen, Postfilialen und Einkaufszentren stellen den Verkauf der BILD Zeitung ein und boykottieren diese Schmierfinke. Richtig so und bitte weiter so! (3, 4)

Obwohl wir noch keinen abschließenden Bericht darüber haben, was in der Germanwings Maschine passiert ist und was zum Absturz geführt hat und auch die Selbstmord Theorie mehr als unglaubwürdig ist, ist die Politik schon wieder fleißig dabei, hirnrissige Forderungen zu stellen. Und da sollte man sich fragen, ob das wirklich nur Schnellschüsse sind, weil man im Eifer des Gefechts mal wieder (wie so oft) in der deutschen Gründlichkeit und Unfähigkeit übers Ziel hinausschießt oder ob da nicht mehr dahinter steht.
Wenn zum Beispiel unser Innenminister heute mal wieder fordert, dass die Fluggastdaten gespeichert werden sollten und auf innereuropäischen Flügen wieder die Ausweise der Passagiere kontrolliert werden müssen. Wie bitte hätte dies den Absturz verhindern sollen? Nur mal so zur Erinnerung, Herr Thomas de Maiziére (CDU) fordert in regelmäßigen Abständen die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung, obwohl diese erst vom Bundesverfassungsgericht und dann auch von der EU als verfassungswidrig erklärt worden ist. Es gibt keine Beweise dafür, dass die Speicherung der Daten von Millionen von unbescholtenen Bürgern irgendwelche Verbrechen oder Terroranschläge verhindern würde, wie ja etliche Anschläge in der Vergangenheit gezeigt haben. Wir werden flächendeckend von der NSA ausspioniert und all die Daten werden gegen unseren Willen gespeichert und trotzdem wurde ein Bombenattentat auf den Bostoner Marathon nicht verhindert. Die Anschläge in Paris haben stattgefunden.

Es geht nicht um das Verhindern von Verbrechen und unsere Sicherheit, wie man uns glauben machen möchte. Es geht darum, unsere Freiheiten flächendeckend einzugrenzen und daher sind solche Tragödien leider immer der perfekte Zeitraum, die Trumpfkarte Sicherheit aus dem Ärmel zu ziehen. Wer mir nicht glaubt, sollte einfach mal beobachten, wann zukünftig solche Forderungen nach mehr Überwachung laut werden. Ihr werdet es sehen! Und wer sich schon etwas näher mit dieser Materie beschäftigt hat, wird mir zustimmen, dass der Patriot Act in den USA nach den Anschlägen vom 11. September 2001 das beste Beispiel dafür ist!

Während unsere Leidmedien in den letzten Tagen überaus beschäftigt damit waren, das Leben einer Piloten Familie zu zerstören, haben sie ganz andere, viel wichtigere Ereignisse „übersehen“. Oder wusstet Ihr, dass bereits seit Monaten verstärkt US amerikanische Truppen und Gerät durch ganz Europa bewegt werden? Es gibt unzählige Videos von Militärkonvois in Europa (5) und die US Streitkräfte machen selbst keinen Hehl daraus, dass sie momentan mit enorm vielen Panzern und anderem Gerät unterwegs sind. Dabei sind sie auf ihrem „Dragoon Ride“ (6, 7) angeblich von Litauen auf den Weg zurück zur Basis in Deutschland. Komisch nur, dass wir vorher gar nichts davon gehört haben, als sie sich in Bewegung gesetzt haben. Woher wissen wir, dass all das (angeblich für NATO Übungen) angereiste Material (8) wieder abgezogen wird und nicht irgendwo anders eingesetzt wird?

Hat sich eigentlich jemand mal mit der Frage beschäftigt, warum das alles für uns total normal ist und nicht hinterfragt wird? Stellen wir uns doch mal die Situation vor, dass es sich hierbei um russische Streitkräfte handeln würde, die sich auf Werbetour durch Europa befänden. Der Aufschrei wäre enorm! Aber immer mit der Ruhe, es handelt sich nicht um den Agressor Russland. Nein wir sprechen von Amerika, der aggressivsten Nation der Welt, die sich momentan laut Angaben von Präsident Obama mit 14 Staaten im Krieg befindet (9), obwohl keines dieser Länder Amerika je angegriffen hat! Und der Rest der Welt hängt durch die NATO mit drin. Erst Recht Deutschland, von dessen Boden amerikanische Drohnen in Richtung Süden abheben, um Terrorverdächtige plus Unschuldige in Form von Kollateralschäden ohne Gerichtsverhandlungen zu töten. Verteidigen wir hier eigentlich noch unsere westlichen Werte und stehen für Demokratie und Menschenrechte ein oder geht es hier vielleicht doch nur um Wirtschaftsinteressen?! Und wie lange schauen wir uns das noch tatenlos mit an?

Quellen:
(1) https://www.youtube.com/watch?v=1SQYqIWWK4U
(2) http://www.spuelgel.de/was-du-nicht-willst-das-man-dir-tu-das-fueg-auch-keinem-andern-zu/
(3) http://www.rtdeutsch.com/15704/inland/nach-germanwings-berichterstattung-boykottkampagne-gegen-die-bild-zeitung-weitet-sich-aus/
(4) http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.rutesheim-boykott-der-bild-zeitung-sorgt-bundesweit-fuer-aufsehen.22bd6f2f-cf6d-401c-945e-579002669128.html
(5) https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Nozcf_-YNhI (Rumänien)
(6) https://www.youtube.com/watch?v=f_HUIOTaXtg Dragoon Ride RT
(7) http://edition.cnn.com/2015/03/25/europe/gallery/dragoon-ride/
(8) http://www.radiobremen.de/politik/nachrichten/kriegsmaterial-bremerhaven100.html
(9) http://n8waechter.info/2015/01/in-wie-vielen-kriegen-sind-die-usa-aktuell-involviert/

Advertisements

Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: